Wolle

Wo kommt die Wolle her? Was kann man daraus herstellen? Frisch geschorene Wolle wird nicht nur gefühlt, sondern auch gewaschen, gefärbt und durch Kämmen, Kardieren und Spinnen weiterverarbeitet. Verschiedene Filz-, Häkel-, Strick- und Webarbeiten wie Sitzkissen, Figuren und Mandalas runden das Heranführen an alte und moderne Techniken ab. Ergänzt werden die Handarbeiten mit dem Lesen von kindgerechten Geschichten rund um das Schaf und die Wolle, so dass neben der Motorik und der Kreativität auch die kognitiven Fähigkeiten gefördert werden.

Außerhalb der Schule im Web-Atelier können die Kinder einen Eindruck gewinnen vom Textilen Arbeiten. Ihnen stehen alle Geräte der Wollverarbeitung zur Verfügung, vom Wolle waschen, kämmen (kardieren), spinnen und weben. Jedes Kind hat die Möglichkeit eine individuelle Webarbeit herzustellen. Im Wolle-Atelier ist der Prozess und das Lernen und die eigenen AHA-Erlebnisse wichtig, nicht das Produkt das am Ende dabei herauskommt, das sich trotzdem immer Sehen lassen kann. Die Kinder arbeiten in ihrem individuellen Arbeitstempo, helfen sich gegenseitig, die kleinen Gruppen die die Ateliers bilden erleichtern dieses Arbeiten.

Das Atelier rund um die Wolle findet außerschulisch im Atelier in Dürrenzimmern statt.

leere Bildbox