Startseite > Unsere Schule > Unterricht > Leseförderung

Leseförderung

Ein wichtiger Bestandteil des Schullebens ist die Leseförderung – angefangen von festen Vorlese- und Lesezeiten im Unterricht und in der Freiarbeit bis hin zum Lesen von Kinderbüchern (Ganzschriften), die mit dem Computerprogramm „Antolin“ (das den Kindern über das Internet in der Schule, aber auch zu Hause zur Verfügung steht) erarbeitet werden. Fragen zum Inhalt kontrollieren dabei das Textverständnis und motivieren die Kinder durch das Sammeln von Punkten zum Lesen weiterer Bücher.

Regelmäßige Leserunden, in denen die Kinder sich gegenseitig ihre Lieblingsbücher vorstellen, sowie die Möglichkeit, sich auf dem Leseturm oder im Lesezimmer zum Schmökern niederzulassen, gehören ganz selbstverständlich zum Schulalltag.

Die Schülerbücherei, die von Eltern ehrenamtlich betreut wird, hat ein Mal pro Woche in der großen Pause geöffnet.

Das ist uns besonders wichtig, da die Kinder sich so problemlos mit „Lesefutter“ versorgen können. (Nordhausen verfügt über keine eigene Bücherei.)