Startseite> Aktuelles> Olympische Winterspiele in Nordhausen

Grundschule Nordhausen

Aktuelles

Olympische Winterspiele in Nordhausen

Erfasst von: Kühner, Martina | 03.03.2022

Sportlich ging es in der vergangenen Woche in der Grundschule in Nordhausen zu. Trotz erschwerter Bedingungen konnten in diesem Jahr die olympischen Winterspiele stattfinden. In der Eröffnungsfeier am vergangenen Montag zogen die Athletinnen und Athleten der verschiedenen Nationen gemäß dem olympischen Protokoll ein. Zuerst liefen die Griechen (Rabenklasse) ein, dann die anderen teilnehmenden Länder der verschiedenen Kontinente in alphabetischer Reihenfolge: Ägypten (Waschbärenklasse), Australien (Füchseklasse), Kanada (Eulenklasse) und zuletzt China (Lehrerinnen), das Gastgeberland. Das olympische Feuer wurde von den Fackelträgern (Zweitklässler) weitergegeben und entzündet, die olympischen Ringe gehisst, der Eid eines Sportlers (Viertklässler) vorgetragen, das Gebet eines Sportlers (Waschbärenklasse) gebetet und nach einer Vorstellung der verschiedenen Disziplinen der Winterspiele (Rabenklasse) durch die Griechen unsere olympische Hymne „Fair geht vor“ gesungen.

Nach dieser feierlichen Eröffnung konnten die Kinder eine Woche lang an einer umfangreichen olympischen Werkstatt arbeiten und lernten viel über die verschiedenen Wintersportdisziplinen, über das Land, dass sie vertraten und das Gastgeberland China, die antiken griechischen Spiele in Olympia, die paralympischen Spiele, Fairness, gesunde Ernährung und vieles mehr. Es wurden Freundschaftsbänder geknüpft, chinesische Mosaike gelegt, chinesische Schriftzeichen gestaltet und viele Kinder verkleideten sich auch als Wintersportler und machten lustige Fotos. Jeden Tag gab es eine sportliche Einheit, oft mit Felix Neureuther als Coach. Am Dienstag richteten fleißige Mütter ein gesundes Sportlerfrühstück für alle Kinder mit Birchermüsli, Rohkost, Obst und leckeren Broten mit Schnittlauch und Kresse. Vielen Dank dafür! Am Mittwoch durften alle Kinder versuchen, Reis mit Stäbchen zu essen – das stellte sich als ganz schön schwierig heraus! Am Donnerstag dann folgte der große Wettkampftag. An fünf Stationen maßen sich die Kinder im Curling, Skifahren, Eishockey, Skelton durch den Eistunnel und Short Track – und das ganz ohne Schnee oder Kunstschnee! In einer feierlichen Schlusszeremonie wurden dann am Freitag die Medaillen vergeben. Jedes Kind bekam eine von Frau Schweser liebevoll gestaltete Goldmedaille verliehen, denn alle Sportler hatten ihr Bestes gegeben. Das olympische Feuer wurde gelöscht, die olympischen Ringe heruntergelassen und die Winterspiele in Nordhausen von unserer Schulleiterin Frau Kühner für beendet erklärt. Wir freuen uns schon sehr auf die nächsten olympischen Winterspiele in Italien 2026 und in Nordhausen!