Inklusion

Menschen mit Behinderungen gehören selbstverständlich zu einer Gesellschaft, welche die gleichberechtigte Teilhabe, Selbstbestimmung und Entfaltung aller anstrebt und verwirklicht. In allen Lebensbereichen haben Menschen mit Behinderungen die gleichen und unveräußerlichen Rechte. Die volle und wirksame Teilhabe, das Einbeziehen des einzelnen Menschen in die Gesellschaft und somit auch in die Schule sind dabei ebenso bedeutsam wie die Wertschätzung der Vielfalt und der Unterschiede menschlichen Seins. An unserer Schule wollen wir diesem Grundrecht im Rahmen der Inklusion Rechnung tragen, indem wir Kindern aus Nordhausen mit besonderem Förderbedarf gegebenenfalls eine Beschulung vor Ort ermöglichen.

Im Inklusionsverfahren wird in großer Offenheit und Transparenz über jedes einzelne Kind gesprochen. Dabei überlegen wir, mit welcher Unterstützung dem besonderen Förderbedarf gerecht werden können. Dies geschieht in enger Kooperation mit Schul- und Jugendamt und den jeweiligen Förderschulen.

Die Annahme von Andersartigkeit oder Behinderung ohne Vorbehalte ist gelebter Ausdruck von Menschlichkeit. Dem möchten wir uns an unserer Schule Schritt für Schritt annähern. LehrerInnen der Sprachheilschule Heilbronn sowie der Förderschule für Lernbehinderte Lauffen arbeiten seit dem Schuljahr 2011/12 in unserem Unterricht bereits mit.